Boilstädt

Aktuelles

BOILSTÄDT „INVESTIERT“ IN SEINEN NACHWUCHS   - August 2016

NEUES SPIELGERÄT FÜR UNSEREN BOILSTÄDTER SPIELPLATZ

Der Spielplatz in Boilstädt wurde in der letzten Augustwoche 2016 durch eine Rutsche und zwei Schaukeltiere, die das Garten-, Park- und Friedhofsamt Gotha aufbauen hat lassen, weiter aufgewertet. Der derzeitige Ortsteilrat hat damit eine Empfehlung seiner Vorgänger im Amt umgesetzt.

Damit können die kleinen und kleinsten Boilstädter nun noch ein bisschen schöner auf unserem Spielplatz spielen.

Der Spielplatz ist fester Bestandteil des Gothaer Spielstättenkonzeptes und soll auch weiterhin erhalten bleiben.

Dass er auch weiterhin attraktiv und gepflegt bleibt, darauf wird der Ortsteilrat achten und in engem Schulterschluss mit dem Garten-, Park- und Friedhofsamt, sowie den Boilstädter Vereinen und Bürgern an dessen Erhaltung arbeiten.

Unser Spielplatz wurde zuletzt im Frühsommer durch den Sportverein "Eintracht Boilstädt", in Zusammenarbeit mit dem Ortsteilrat saniert und gepflegt.

Wir freuen uns über die Investition in unseren Spielplatz und in die Boilstädter Kinder, sagen herzlichen Dank an die Stadt Gotha und insbesondere an das Garten-, Park- und Friedhofsamt und vor allem wünschen wir unseren Jüngsten gaaaaanz viel Spaß beim Spielen.

Abb. 1 Die neue Rutsche, im hinteren Bereich des Spielplatzes

Abb. 2 Die neue Rutsche von vorne

Abb. 3 Die beiden neuen Schaukeltiere

 

Investitionsbeschluss und Ausbauprogramm des Stadtrates vom 27.04.2010

“Ersatzneubau Brücke über das Boilstädter Wasser im Zuge der Gothaer Straße”

Der vorhandene Durchlass besteht aus einem Stahlbetonrohr DN 1000 mit seitlich gemauerten Stirnwänden. Im Ergebnis des hydraulischen Nachweises zum Boilstädter Wasser wurde festgestellt, dass dieser Durchlass unterdimensioniert ist und es daher zu Rückstau im Gewässer sowie Überflutung des umliegenden Geländes kommen kann.

Das neue Bauwerk wird aus geschlossenen Stahlbetonrahmen hergestellt. Die als Fertigteile hergestellten Rahmen besitzen gemäß der hydraulischen Vorgaben eine lichte Weite von 3,50 m und eine lichte Höhe von 1,65 m. Die im Bauwerksbereich mit einer Trockenwasserrinne ausgebildete Bachsohle wird die mit Sohlsubstrat ausgebaut. Die Westkappe der Brücke wird zur Fußgängerbegehung mit Schrammbord augebildet. Als seitliche Schutzeinrichtung wird auf beiden Brückenkappen ein 1,00 m hohes Füllstabgeländer vorgesehen.

Die Brücke stellt als Teil der Gothaer Straße die verkehrsmäßige Haupterschließung des Ortsteiles Boilstädt dar. Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs wird das neue Bauwerk unter halbseitiger Straßensperrung mit Verbaumaßnahmen realisiert. Diese Bauweise ergibt sich aus einem Variantenvergleich als umweltverträglichste und kostengünstigste Lösung.

Die Baukosten betragen ca.123.000,00€

Hinweis: Investitionsbeschluss bedeutet noch nicht einen konkreten Zeitpunkt für den Neubau, sondern nur, dass bei entsprechender Haushaltslage dieses Projekt in den Haushalt aufgenommen wird.

Seitenanfang

[Home] [Ortsteilrat] [Informationen] [Aktuelles] [Info-Flyer] [Presse] [Wahlen] [Kirche und Friedhof] [Herr von Boilstädt] [Termine] [Bilder] [Vereine] [Gewerbe] [Impressum]

© Ortsteilrat Boilstädt Dorfstraße 2 99867 Gotha-Boilstädt